Die Vorteile des Software-Kaufs im Internet

Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Alternativen zum Kauf von Software in Computer-Fachgeschäften oder größeren Elektronikmärkten. Doch viele Anwender benötigen weder die Packung noch beiliegende Zugaben oder das Handbuch. Warum also die großen Retail-Boxen kaufen? Seit einigen Jahren gibt es glücklicherweise durch das Internet die Möglichkeit, Software auch online zu kaufen, direkt herunterzuladen und anschließend zu nutzen.

Der virtuelle Softwarehandel
Einer der größten Vorteile beim Kauf von Software über das Internet ist natürlich die Zeitersparnis. Software aussuchen, anziehen, ins Auto steigen, losfahren, den nächsten Händler aufsuchen, das Programm kaufen – und dann die ganze Prozedur noch einmal rückwärts. Das alles entfällt beim Online-Kauf. Stattdessen benutzt man am besten Preissuchmaschinen, die den billigsten und zuverlässigsten Händler heraussuchen. Anschließend kann man kaum noch etwas falsch machen, denn die angesprochenen Suchmaschinen irren sich im Normalfall nie.
Software kaufen im Internet ist in den allermeisten Fällen obendrein auch noch günstiger als der Gang zum Fachgeschäft. Denn durch den Wegfall von Verpackung und Begleitmaterialien liegt der Preis am Ende ein wenig niedriger. Und da meistens alles außer der Programm-CD oder –DVD sowieso in den Müll wandert, entstehen dem Käufer dadurch noch nicht einmal gravierende Nachteile.

Schneller Zugang
Wenn man online Software kauft, wird einem meistens direkt nach dem Kauf ein Downloadlink für das Programm per E-Mail zugesendet. In derselben oder auch einer separaten Mail steht auch – falls nötig – ein Programmschlüssel für die Aktivierung der Software. Sobald der Download dann abgeschlossen ist, kann man die Software sofort installieren und benutzen (oder sie, falls nötig, zuerst auf CD/DVD brennen).
Wenn man nicht unbedingt eine Verpackung im Regal stehen haben möchte, spricht somit kaum etwas gegen den Kauf von Software bei seriösen Händlern im Internet. Die Vorteile sind reichhaltig, die Nachteile hingegen für den Ottonormalverbraucher kaum spürbar. Man sollte es am besten einfach mal mit einem preiswerten Programm ausprobieren – schaden kann es jedenfalls nicht.

Sie können einen Kommentar hinterlassen oder den Feed abonnieren um zukünftige Artikel in Ihrem Feedreader lesen zu können.

Kommentar schreiben